Archiv

05.Juni 2008

Die einfachen Dinge sind es, die einen Menschen, vor allem mich , glücklich machen.

Essen, trinken, schlafen und menschliche Kontakte, wobei ich dabei von direktem Hautkontak spreche... nein, nicht S E X, sondern ein streicheln über den Rücken, ein Drücken der Hand oder ein Lächeln...

Nicht dem hektischen "was machen wir denn heute abend noch ?" oder gar ein genervtes " Nee, ich brauche aber DIESE Schuhe zu DEM Kleid!!!"...

Abends mit einer kleinen Schale Erbeeren im Garten/auf dem Balkon/am Fenster sitzen, sich den Sommerabend um die Nase wehen lassen und sich kein schlechtes Gewissen machen zu lassen, weil man " sooo langweilig" zu Hause bleibt.

Ein Glas Wein von Aldi, statt den 25 Jahre alten Burgunder aus einer vertaubten Falsche, die abgewetzte Tasche, statt das neuste Model von Gucci, die selbstgemachten Muffins von der Tochter statt den Low-Fat-Bagle-Burger für € 4,50...

Ja, die einfachen Dinge des Lebens genießen. Da werde ich glücklicher mit, als in einer hektischen In-Bar, wo ich nach dem Bräunungsgrad meiner Haut, dem Spliss meiner Haare und der Länge meiner aufgeklepten Fingernägel beurteilt werde.

In diesem Sinne.... lass doch mal die ganzen Schnörkel weg und lebe einfach einfach !!

2 Kommentare 5.6.08 17:42, kommentieren